Inlays

Inlays sind als Form des Zahnersatzes anzusehen. Inbesondere Keramik Inlays, also Einlagefüllungen aus Keramik, sind beliebt. Man nutzt sie dann, wenn noch genügend eigener gesunder Zahnschmelz vorhanden ist, und nur kleinere bis mittlere Probleme behandelt werden müssen. Inlays sind nicht nur besonders haltbar und bissfest, sondern gleichzeitig auch leicht verträglich und entsprechen vor allem den Aspekten der  Zahnästhetik

Ob der Zahn mit einem Onlay oder einem Keramik Inlay versorgt werden muss, ist individuell zu entscheiden. Die Entscheidung ist abhängig von der gesunden Zahnsubstanz. 

Materialien der Inlays

Inlays können aus verschiedenen Materialien gefertigt werden: aus Gold oder aus Keramik. Beide Materialien haben Ihre Vor- und Nachteile.

Keramik Inlays

Legen Sie bei den Inlays viel Wert auf Ästhetik? Dann sind Keramik Inlays auf jeden Fall das richtige für Sie. Denn mittlerweile wünschen sich Patienten einen Füllstoff, der der eigenen Zahnfarbe ähnelt oder sich dem eigenen Zahn im besten Fall komplett anpasst. Wird mit Porzellan (Keramik Inlays) gearbeitet, dann lassen sich Transparenz und somit die Farbgebung des eigenen Zahnes gut darstellen. Sie stellen daher im Gegensatz zum Almagam die schönste Alternative dar. Doch auch sie haben einige Nachteile. So können sie im Gegensatz zu Gold Inlays leichter zerbrechen. 

Für einen besseren Überblick haben wir die Vorteile von Keramik Inlays noch einmal zusammengefasst:

  • Keramik Inlays liegen fest im Mund und halten gut.
  • Da sie mit der eigenen Zahnsubstanz komplett verklebt werden, helfen sie bei der Stabilisierung des gesamten Zahnes.
  • Inlays aus Keramik haben eine sehr zahnähnliche Farbe und wirken daher sehr natürlich. 
  • Sie enthalten keine gesundheitsschädigenden Metalle.

Gold Inlays

Im Gegensatz zu Keramik Inlays sehen Gold Inlays aufgrund Ihrer Farbe nicht so ästhetisch aus - sie gelten aber trotzdem als die bewährtesten Zahnfüllungen. Das liegt daran, das Gold an sich sehr gut vom Körper vertragen wird und die Langlebigkeit von Keramik Inlays übertrifft. Wer also statt Ästhetik mehr Wert auf eine lange Haltbarkeit legt, der sollte auf Gold Inlays setzen. Oftmals halten diese mehr als 15 Jahre. Zusammengefasst sind  Gold Inlays zeitlos, elegant und praktisch. 

Ihr Zahnarzt für Inlays in Berlin

Sie haben Probleme mit Ihrem Zahnschmelz und benötigen Inlays? Wir entscheiden mit Ihnen zusammen, ob Gold Inlays oder Keramik Inlays das Richtige für Sie sind. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Parodontologie

PA-Behandlungen, Emdogain-Behandlungen zur Knochenregeneration.

mehr dazu

Zahnersatz

Veneers, Zahnimplantate sowie herausnehmbarer & freisitzender Zahnersatz

mehr dazu

Zahnästhetik

Bleaching, Keramik Veneers und verblendete oder vollkeramische Kronen.

mehr dazu

Zahnchirurgie

Kleinere bis mittlere Eingriffe für professionelle Zahnextraktionen ohne Schmerzen.

mehr dazu

Wurzelkanal

Wurzelkanalbehandlungen mit hochwertigen Instrumentarien. Garantiert hohe Qualität.

mehr dazu

Prophylaxe

Passgenau Inlays aus hochwertigstem Gold oder Keramik als Füllungstherapie.

mehr dazu

CMD

Ganzheitliche Heilansätze bei der Diagnose CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)

mehr dazu

Inlays

Inlays sind als Form des Zahnersatzes anzusehen. Inbesondere Keramik Inlays, also Einlagefüllungen aus Keramik, sind beliebt. Man nutzt sie dann, wenn noch genügend eigener gesunder Zahnschmelz vorhanden ist, und nur kleinere bis mittlere Probleme behandelt werden müssen. Inlays sind nicht nur besonders haltbar und bissfest, sondern gleichzeitig auch leicht verträglich und entsprechen vor allem den Aspekten der  Zahnästhetik

Ob der Zahn mit einem Onlay oder einem Keramik Inlay versorgt werden muss, ist individuell zu entscheiden. Die Entscheidung ist abhängig von der gesunden Zahnsubstanz. 

Materialien der Inlays

Inlays können aus verschiedenen Materialien gefertigt werden: aus Gold oder aus Keramik. Beide Materialien haben Ihre Vor- und Nachteile.

Keramik Inlays

Legen Sie bei den Inlays viel Wert auf Ästhetik? Dann sind Keramik Inlays auf jeden Fall das richtige für Sie. Denn mittlerweile wünschen sich Patienten einen Füllstoff, der der eigenen Zahnfarbe ähnelt oder sich dem eigenen Zahn im besten Fall komplett anpasst. Wird mit Porzellan (Keramik Inlays) gearbeitet, dann lassen sich Transparenz und somit die Farbgebung des eigenen Zahnes gut darstellen. Sie stellen daher im Gegensatz zum Almagam die schönste Alternative dar. Doch auch sie haben einige Nachteile. So können sie im Gegensatz zu Gold Inlays leichter zerbrechen. 

Für einen besseren Überblick haben wir die Vorteile von Keramik Inlays noch einmal zusammengefasst:

  • Keramik Inlays liegen fest im Mund und halten gut.
  • Da sie mit der eigenen Zahnsubstanz komplett verklebt werden, helfen sie bei der Stabilisierung des gesamten Zahnes.
  • Inlays aus Keramik haben eine sehr zahnähnliche Farbe und wirken daher sehr natürlich. 
  • Sie enthalten keine gesundheitsschädigenden Metalle.

Gold Inlays

Im Gegensatz zu Keramik Inlays sehen Gold Inlays aufgrund Ihrer Farbe nicht so ästhetisch aus - sie gelten aber trotzdem als die bewährtesten Zahnfüllungen. Das liegt daran, das Gold an sich sehr gut vom Körper vertragen wird und die Langlebigkeit von Keramik Inlays übertrifft. Wer also statt Ästhetik mehr Wert auf eine lange Haltbarkeit legt, der sollte auf Gold Inlays setzen. Oftmals halten diese mehr als 15 Jahre. Zusammengefasst sind  Gold Inlays zeitlos, elegant und praktisch. 

Ihr Zahnarzt für Inlays in Berlin

Sie haben Probleme mit Ihrem Zahnschmelz und benötigen Inlays? Wir entscheiden mit Ihnen zusammen, ob Gold Inlays oder Keramik Inlays das Richtige für Sie sind. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.